Der PIC-Verband hat am 17. und 18.11.2017 sein viertes Treffen für dieses Jahr bei Epson in Meerbusch abgehalten. Als eines von 10 Industriemitgliedern des PIC-Verbands stellte Epson, vertreten durch Anreas Stephan, seine großzügigen Räumlichkeiten zur Verfügung. Zwischen Druckern, Scannern und anderen technischen Gerätschaften haben wir uns sehr wohl gefühlt. Logisch, schließlich sind wir als Fotografen ausgesprochen technikfreundlich.

tolles Programm

Hinter diesem Link befindet sich der komplette Bericht über das Programm der zwei Tage. Weitere Informationen über den PIC und die Seminare oder Workshops gibt es auf der Facebookseite des PIC. Ich habe schon öfter in meinem Blog darüber berichtet.

prima Ablauf

Dieses Mal wechselten sich praxisnahe Erfahrungsberichte mit Fuji-Kameras  ab mit Berichten über die Aktivitäten bei Instagram und technischen Details zu Neuerungen beim Farbmagement. Spannend wird es immer wieder, wenn Berufsfremde ihre Projekte zeigen. Manmchmal muss man nur einfach mutig sein.

kollegialer Umgang

Das Wichtigste an diesen Treffen ist der besonders freundschaftliche Umgang der Kolleg/inn/en untereinander. So gibt es immer wieder viele praktische Tips zur Realisation von bestimmten technischen Problemstellungen oder zu Themem rund um die Kundengewinnung. Dieser Erfahrungsaustausch, gepaart mit der regelmäßigen Nutzung des Mailverteilers bringt jedem Mitglied viele Hilfen und Impulse für die tägliche Arbeit im Studio oder on location.

Die Fotos wurden freundlicherweise von Michael Jordan zur Verfügung gestellt.